Navigationslinks überspringen

Weihnachtsgeschichte aus dem Evangelium nach Lukas - Jesu Geburt

Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde...

Mit der Übertragung der Weihnachtsgeschichte nach dem Lukas-Evangelium wünscht die Offers-Kompeneï Velbert allen Freunden des Velberter Platt eine schöne Adventszeit und ein besinnliches Weihnachtsfest.
Im Anschluss an die Version in Velberter Platt finden Sie das Original - zum eventuellen Vergleich - noch einmal in Hochdeutsch.

Frohe Weihnachten!

 

Die Gebuërt van Jesus Chrestus

Et wor tou der Tied, dat de Kaiser Augustus geboden het, dat alle Menschen getault weden soulen. Dat wor dat iaschte Mol on en der Tied, äs Quirinius in Syrien Statthauler wor. Jedereïn geng nu, öm sech tellen te loten, en sine Stadt. Do makten sech ouch Josef ut Galiläa, ut der Stadt Nazareth, op den Wech en dat jüdesche Langd ter Stadt vam David, die Bethlehem heïscht, weïl he ut dem Hus on der gruaten Familje vam David wor, öm sech met Maria, sinem aangetrouden Weït, dat en angeren Ömstängd wor, enschriewen te loten. Äs se do woren, kom die Tied, dat Maria niëderkuëmen soul. Maria breit öhren iarschden Suahn op de Welt, weckelden en en Kengerdüek on leiden dat Kengd en ne Fuëderkripp, denn et gow keïnen angeren Platz en der Herberg, äs em Stall.

Et woren Hiëten en derselwen Gegend op dem Feild, die naihts öhre Häden bewachden. Tou den Hiëten kom de Engel vam Herrn, ömgewen vam göttlechen Lecht on se hadden gruate Angst. De Engel äwer sait: Förchtet önk nit. Ech breng önk gruate Fröüd, die alle Menschen han weden, denn önk es vandaach der Heïland geboren, he es Chrestus, de Herr, en der Stadt vam David. Dat sall önk en Teïchen sin: Jönt weden fengen dat Kengd en Wendeln geweckelt on en ner Krepp liegen. Baul woren beï dem Engel ouch alle angeren Engel vam Hemmel, die lowten Gott on saiten: Iahre sall sin Gott en der Hüachden on Friëden op de Ääd beï den Menschen van sinem Wohlgefallen.

Äs die Engel sech op dem Röckwech tem Hemmel gemakt hadden, saiten sech die Hiëten: Lot us gonn noh Bethlehem on die Geschecht senn, die do passiert es, die us de Herr kongdgedonn het. Se komen grasch on fongen beds, Maria on Josef on dat Kengd, dat en der Krepp looch. Äs se et äwer gesenn hadden, vertaulen se üewerall, wat enen van dösem Kengd gesait wor. All, die dat huarden, wongerden sech üewer dat, wat die Hiëten saiden. Maria äwer behiel all die Wööt en öhrem Häzen. Die Hiëten kiahrden wiër öm, rühmden on lowten Gott för all dat, wat se gehuat on gesenn hadden, wie men et enen gesait wor. Äs acht Daach öm woren on men dat Kengd beschnieden most, gow men em de Namen Jesus, wie he genannt wor van dem Engel, noch iahr et em Muëderliew wor.

 

Die Geburt von Jesus Christus - nach dem Lukas-Evangelium

Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde. Und diese Schätzung war die allererste und geschah zur Zeit, da Quirinius Statthalter in Syrien war. Und jedermann ging, dass er sich schätzen ließe, ein jeder in seine Stadt. Da machte sich auf auch Josef aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das jüdische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, weil er aus dem Hause und Geschlechte Davids war, damit er sich schätzen ließe mit Maria, seinem vertrauten Weibe; die war schwanger. Und als sie dort waren, kam die Zeit, dass sie gebären sollte. Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.

Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde. Und der Engel des Herrn trat zu ihnen und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr. Und der Engel sprach zu ihnen: "Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids. Und das habt zum Zeichen; ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen." Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen: "Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens".

Und als die Engel von ihnen gen Himmel fuhren, sprachen die Hirten untereinander: Laßt uns nun gehen nach Bethlehem und die Geschichte sehen, die da geschehen ist, die uns der Herr kundgetan hat. Und sie kamen eilend und fanden beide, Maria und Josef, dazu das Kind in der Krippe liegen. Als sie es aber gesehen hatten, breiteten sie das Wort aus, das zu ihnen von diesem Kinde gesagt war. Und alle, vor die es kam, wunderten sich über das, was ihnen die Hirten gesagt hatten. Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen. Und die Hirten kehrten wieder um, priesen und lobten Gott für alles, was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war. Und als acht Tage um waren und man das Kind beschneiden mußte, gab man ihm den Namen Jesus, wie er genannt war von dem Engel, ehe er im Mutterleib empfangen war.



© www.velberter-platt.de   Mittwoch, 14. Dezember 2011 18:20 Uhr Redaktion

Alles auf Platt

Dies und das

Neu erschienen

Omas Rezepte

Programm-Rückschau

Velbert aktuell

aktuell

STANDPUNKTE - aktuell

Seniorenzeitung-Standpunkte

Die neue 53. Ausgabe der Velberter Seniorenzeitung STANDPUNKTE ist da. Sie enthält wie immer unter Jesenn, jelesen on opjeschnappt auch Seiten mit Velberter Platt.

Die STANDPUNKTE liegen zum Mitnehmen aus oder werden verteilt durch: VHS-Geschäftsstellen, Sparkassenfilialen, Apotheken, Servicebüros in Velbert-Mitte, Langenberg und Neviges, Seniorentreffs und karitativen Einrichtungen, Krankenkassen, Bürgervereine usw.

Velberter Platt kommt aus Velbert

 

Velberter Platt kommt aus Velbert, aber auch in den Nachbarstädten versteht man unser dialektverwandtes Platt, so etwa in Remscheid und Solingen.
Das niederbergische Velbert liegt im Städtedreieck zwischen Düsseldorf, Wuppertal und Essen und gehört mit Heiligenhaus, Wülfrath, Mettmann, Ratingen, Haan, Erkrath, Hilden, Monheim und Langenfeld zum Kreis Mettmann.

© 2015 Offers-Kompeneï Velbert,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden
WIELEICHT liveCMS™ Business Edition is copyright 2005-2009 by Transresult Velbert